RODO

INFORMATION

über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten

Wir informieren Sie hiermit, dass wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten. Unten finden Sie Details dazu.

I. Verwalter der persönlichen Daten

Wir, LASER s.c. mit Sitz in Ostrowiec Świętokrzyski an der ul. Centralnego Okręgu Przemysłowego 8A, sind der Verwalter Ihrer persönlichen Daten.

II. Datenschutzinspektor

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten ernannt, mit dem Sie uns bezüglich des Schutzes Ihrer persönlichen Daten und der Umsetzung Ihrer Rechte per E-Mail kontaktieren können unter: laser@vp.pl oder per Telefon: + 48 785 929 211 oder aber schriftlich an die im Punkt I angegebene Adresse unseres Hauptsitzes.

III. Ziele und Grundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre persönlichen Daten in einem oder mehreren der folgenden Zwecke:

  • um einen Handelsvertrag zu schließen wegen Ihres Interesses an unserem Angebot (Grundlage: Artikel 6 (1) b der DSGVO);
  • zur Ausführung und auf der Grundlage der Verträge, die Sie mit uns geschlossen haben (Grundlage: Artikel 6 (1) b der DSGVO);
  • für analytische Zwecke, um Serviceprozesse basierend auf den Prozessen des Vertriebs und After-Sales-Services, einschließlich Beschwerden zu optimieren, die unser berechtigtes Interesse sind (Grundlage: Artikel 6 (1) f der DSGVO);
  • für Archivierungszwecke (Beweiszwecke), um die Informationen für die Notwendigkeit in der Zukunft die rechtlichen Fakten nachweisen zu können, die unser berechtigtes Interesse ist (Grundlage: Artikel 6 (1) f der DSGVO);
  • für eine mögliche Untersuchung, Ermittlung oder Verteidigung gegen Ansprüche, was unser berechtigtes Interesse ist (Grundlage: Artikel 6 (1) (f) der DSGVO);
  • um die Kundenzufriedenheit und die Bestimmung der Qualität unserer Dienstleistung zu studieren, die unser berechtigtes Interesse ist (Grundlage: Artikel 6 (1) f der DSGVO);
  • für Marketingzwecke bei der Organisation von Geschäftstreffen und Förderung unseres Unternehmens, die unser berechtigtes Interesse ist (Grundlage: Artikel 6 (1) f der DSGVO)
  • die finanzielle Situation und / oder Zahlungsmoral zu beurteilen, die unser berechtigtes Interesse ist (Grundlage: Artikel 6 (1) f der DSGVO);

IV. Empfänger von Daten

Wir geben Ihre persönlichen Daten an folgende Kategorien von Unternehmen weiter:

  • Subunternehmer oder Unternehmen, mit denen wir sie bearbeiten: IT-Unternehmen, Schadenregulierer,
  • andere unabhängige Empfänger: Hotels im Falle der Buchung von Unterkünften, Restaurants, Marketing-Agenturen im Falle der Erstellung einer Liste von Gästen, Versicherer für die Versicherung der Forderungen, um die Zahlung des Preises für die verkaufte Ware zu sichern.

V. Übermittlung von Daten an Drittländer oder internationale Organisationen

Wir übermitteln Ihre Daten nicht außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums.

VI. Zeitraum der Datenspeicherung

Wir speichern Ihre Daten, die wir zum Abschluss eines Handelsvertrages für den Zeitraum der Vertragsverhandlung erhalten haben, und bis zum Ende des Kalenderjahres, das auf das Jahr folgt, in dem Sie uns zuletzt bezüglich des Abschlusses kontaktiert haben.

2. Ihre im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Handelsvertrages erhaltenen Daten werden bis zum Ablauf der Verjährungsfrist für eventuelle vertragliche Ansprüche verarbeitet.

3. Wir speichern Ihre grundlegenden Kontaktdaten zum Zweck der Direktvermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen, bis Sie ihrer Verarbeitung zu diesem Zweck widersprechen, Sie Ihre Einwilligung auf der Grundlage der sog Marketing-Zustimmung widerrufen werden oder wir feststellen werden, dass sie veraltet sind.

4. Ihre Zahlungsmoral-Daten werden für einen angemessenen Zeitraum aufbewahrt, der für die Bewertung erforderlich ist, jedoch nicht länger als 30 Jahre.

VII. Ihre Rechte:

  • Das Recht, auf Ihre Daten zuzugreifen und eine Kopie zu erhalten.
  • Das Recht, Ihre Daten zu berichtigen (zu korrigieren).
  • Das Recht, Ihre Daten zu löschen.
  • Wenn Sie der Meinung sind, dass es keinen Grund gibt, Ihre Daten zu verarbeiten, können Sie verlangen, dass wir sie entfernen.
  • Das Recht, die Datenverarbeitung einzuschränken:

Sie können verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nur einschränken, um sie zu speichern oder mit Ihnen abgestimmte Handlungen durchzuführen, wenn wir Ihrer Meinung nach falsche Daten über Sie haben oder wir diese ungerechtfertigt verarbeiten; oder wenn Sie nicht möchten, dass wir sie entfernen, weil Sie sie brauchen, um Ansprüche zu begründen, geltend zu machen oder zu verteidigen; oder für die Zeit, die Sie der Verarbeitung von Daten widersprochen haben.

  • Das Recht, der Verarbeitung von Daten zu widersprechen:

Marketing-Widerspruch. Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen, um Direktmarketing durchzuführen (wenn wir in Ihrem Fall ein solches Marketing durchführen). Wenn Sie dieses Recht ausüben, werden wir die Verarbeitung von Daten für diesen Zweck einstellen.

Widerspruch aufgrund der besonderen Situation. Sie haben auch das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund eines berechtigten Interesses zu widersprechen. Sie sollten uns dann Ihre besondere Situation mitteilen, die Ihrer Ansicht nach die Einstellung der Widerspruchsverarbeitung rechtfertigt. Wir werden die Verarbeitung Ihrer Daten für diese Zwecke einstellen, es sei denn, wir weisen nach, dass die Grundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Ihren Rechten überlegen ist oder dass Ihre Daten zur Feststellung, Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen erforderlich sind.

  • Recht auf Datenübertragung:

Sie haben das Recht, von uns in einem strukturierten, allgemein verwendeten maschinenlesbaren Format (z. B. „.csv“) personenbezogene Daten zu erhalten, die Sie uns im Rahmen des Vertrags oder mit Ihrer Zustimmung übermittelt haben. Sie können uns diese Daten auch direkt an eine andere Stelle senden.

  • Das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen:

Wenn Sie der Ansicht sind, dass wir Ihre Daten rechtswidrig verarbeiten, können Sie beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten oder bei einer anderen zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einreichen.

  • Das Recht, die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen:

Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen, die wir aufgrund Ihrer Einwilligung bearbeiten. Der Entzug der Einwilligung hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage Ihrer Einwilligung vor deren Widerruf durchgeführt wurde.

Um Ihre Rechte wahrzunehmen, kontaktieren Sie unseren Datenschutzbeauftragten auf die im Punkt II genannte Weise.

Denken Sie daran, dass bevor wir Ihre Rechte wahrnehmen, müssen wir sicherstellen, dass Sie derjenige sind, mit dessen Daten Sie sich identifizieren.

VIII. Information über die Anforderung / freiwillige Dateneingabe

Die Bereitstellung von Daten durch Sie ist freiwillig, aber notwendig, um einen Vertrag abzuschließen.

Wenn Sie uns Ihre Daten nicht mitteilen, können wir keinen Vertrag schließen, um unsere Dienstleistungen zu erbringen oder das Angebot durchzuführen.